Aber schon die sängerische Leistung allein war beeindruckend. Der Chor sang sein gesamtes Programm auswendig, jede Stimmgruppe konnte mit kleinen Soli hervortreten und eine ganze Gruppe von Solostimmen bereicherte den Klang um verschiedene Nuancen. Nach der Performance äußerte sich Fritscher begeistert: „Es war ein tolles Gefühl, einen gut vorbereiteten, hochkonzentrierten und verantwortungsbewußten Chor zu dirigieren“. Die Jury war nicht zuletzt von der begeisterten Darbietung durch die jungen Sänger beeindruckt, denen man die Freude am Singen regelrecht ansehen konnte.
Am zweiten Tag der Reise stand das touristische Programm auf dem Plan. Eine Stadtführung über Hradschin, Karlsbrücke und Altstadtring, freie Zeit zum Shoppen und Spazieren gehen und am Abend zum Abschluss die Preisverleihung und eine wilde Discoparty. So konnten die jungen Sängerinnen und Sänger, die übrigens auch von einigen ehemaligen Schülern begleitet und unterstützt wurden, am Sonntag glücklich und zufrieden die Heimreise antreten.

 

 

 

 

 

Go to top